§1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen Crossroad. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Danach lautet der Name des Vereins Crossroad e.V. Der Verein hat seinen Sitz in Großkarolinenfeld. Der Crossroad (e.V.) mit Sitz in Großkarolinenfeld verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

§2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung von Jugendlichen in beruflicher, sozialer und kreativer Hinsicht. Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch kreative Projekte, soziale und berufliche Unterstützung.

Ziel der Projekte ist: - Hilfe bei Entwicklung von Zukunftsperspektiven - Unterstützung bei Berufsfindung und Ausbildungsplatzsuche - Entwicklung eigener Ideen und deren Umsetzung - Aktive und kreative Teilnahme an verschiedenen Projekten - Erhöhung der Motivation, Kraft und Mut zur Verwirklichung eigener Ziele - Förderung der Kooperation zwischen Schule und Jugendkulturarbeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V., der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

§3 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr

§4 Mitglieder

Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person sein. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand durch Mehrheitsbeschluss.

§5 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch den Tod, den Ausschluss, durch Streichung oder durch Austritt des Mitglieds aus dem Verein. Ein Mitglied kann schriftlich gegenüber dem Vorstand seinen Austritt erklären. Der Austritt kann nur zu Ende des Kalendermonats mit einer Frist von zwei Wochen erklärt werden. Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrages im Rückstand ist. Vorraussetzung ist, dass nach Absenden der zweiten Mahnung mehr als zwei Monate vergangen sind und das Mitglied über die drohende Streichung von der Mitgliederliste informiert wurde. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Über den Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung, wobei eine Mehrheit von 3/4 der Stimmen erforderlich ist.

§6 Beiträge

Von den Mitgliedern werden jährliche Beiträge erhoben. Die Höhe des Beitrages beträgt 20.- € und ist jeweils am 3. Werktag des neuen Kalenderjahres fällig. Der Beitrag kann durch Überweisung oder per Lastschrifteinzug entrichtet werden. Ehrenmitglieder, die von der Mitgliederversammlung mit einer 2/3 Mehrheit gewählt werden, sind für die Dauer ihrer Ehrenmitgliedschaft von der Pflicht zur Zahlung von Beiträge befreit. Der Vorstand kann im Einzelfall Beiträge stunden oder erlassen.

§7 Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, einem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er bleibt jedoch auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt. Jedes Mitglied des Vorstandes ist alleine vertretungsberechtigt.

§8 Mitgliederversammlung

Eine ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden nur dann statt, wenn dies dem Interesse des Vereins dient oder wenn die Einberufung einer Mitgliederversammlung von 25% der Mitglieder schriftlich verlangt wird.

§9 Einberufung der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden, bei seiner Verhinderung durch den stellvertretenden Vorsitzenden einberufen. Die Einladung erfolgt durch ein Einladungsschreiben. Diesem ist die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung beizufügen. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, die von der in §8 dieser Satzung genannten Anzahl der Mitglieder verlangt wird, hat der Vorstand die von diesen Mitgliedern gewünschten Tagesornungspunkte mit aufzunehmen. Die Einberufungsfrist beträgt vier Wochen.

§10 Gang der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden, bei dessen Verhinderung durch den Stellvertreter geleitet. Ist auch dieser verhindert oder wünscht die Mitgliederversammlung dies, kann die Mitgliederversammlung einen Versammlungsleiter wählen. Ein Versammlungsleiter ist auch dann zu bestimmen, wenn ein neuer Vorstand gewählt werden soll. Die Tagesordnung kann vom Vorstand vor Schluss der Mitgliederversammlung geändert oder ergänzt werden. Wahlen können nur nach vorheriger Ankündigung in der zugesandten Tagesordnung unter Einhaltung der in §9 genannten Frist erfolgen. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 60% der Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Enthaltungen gelten als ungültige Stimmen. Zum Ausschluss von Mitgliedern ist eine Mehrheit von 3/4, zur Auflösung des Vereins sind Stimmen von 80% der Mitglieder erforderlich. Soll der Vereinszweck geändert werden, sind die Stimmen aller anwesender Mitglieder sowie das Einverständnis der abwesendne Mitglieder erforderlich. Die Mitgliederversammlung muss einen Protokollführer wählen. In dem von ihm geführten Protokoll sind Beschlüsse unter Angabe von Ort und Zeit der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses niederzuschreiben. Das Protokoll haben der Versammlungsleiter sowie der Vorstandsvorsitzende sowie der Protokollführer zu unterschreiben.

§11 Rechnungsprüfung

Auf der Mitgliederversammlung sind zwei Rechnungsprüfer zu wählen. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Die Rechungsprüfer überprüfen die Kassen und Geschäfte des Vereins zumindest einmal im Geschäftsjahr. Über das Ergebnis ist auf der jeweils nächsten Mitgliederversammlung zu berichten. Die Satzung wurde am 25.04.2009 in Großkarolinenfeld von der Gründerversammlung beschlossen. Hierfür zeichnen als Gründungsmitglieder und erklären gleichzeitig den Beitritt in den Verein.

INFO

  • Kreative Schreibwerkstatt
    DER NÄCHSTE KURS FINDET IM SOMMER STATT
    der genaue Termin wird demnächst bekanntgegeben
  • KuLT - Kinder-und Literatur-Treff - es klappt nicht richtig mit dem Lesen - verflixter Buchstabensalat - Textverwirrungen dann komm zu KuLT - Lesekompetenz steigern - Lesestrategien - Spaß am Lesen Termine nach Absprache für Mitglieder kostenfrei Anmeldung hier
  • Medienwerkstatt Workshop Digital Audio (Einstieg Tonstudiotechnik, Erstellen von Aufnahmen, Filmvertonung, berufliche Möglichkeiten) Projekt Rock-/Pop-/Hip-Hop-Band - Lasst raus was in euch steckt! Projekt Hörspiel (Übernimm die Rolle in einer Geschichte. Zusammen mit Freunden wird Gelesenes zum Leben erweckt) Lerne ein Musikinstrument zu spielen (Kostenlose Einsteigerkurse an verschiedenen Instrumenten, bis du dein Talent gefunden hast Infos hier